Google Fonts? Kein Handlungsbedarf bei Webdesign Rainer Knappe

Unter dem Aktenzeichen 3 O 17493/20 hat das Landgericht München am 20. Januar 2022 ein interessantes Urteil gefällt.
Laut Urteil ist die Einbindung von Google Fonts ohne Einwilligung des Websitebesuchers rechtswidrig. Dem Besucher entsteht ein Anspruch auf Unterlassung und Schadenersatz. Dem Kläger sei ein Schaden entstanden, da seine IP-Adresse (welche ein personenbezogenes Datum ist) ohne dessen Einwilligung an Google in den USA übermittelt wurde.

Im konkreten Fall wurde der Websitebetreiber zur Zahlung von Schadenersatz in Höhe von 100 Euro verurteilt. Im Widerholungsfall droht eine drakonische Strafe von 250.000 Euro oder 6 Monate Haft.

Ich persönlich halte diese Strafandrohung zwar für völlig überzogen, in der Sache aber richtig.

Hier beantworte ich einige Fragen zu Google Fonts und vor allem die Frage, ob es für meine Kunden Handlungsbedarf gibt.

Besteht für Kunden von Webdesign Rainer Knappe Handlungsbedarf?

Antwort: Nein.

Was sind Google Fonts?

Fonts sind Schriftarten. Google Fonts sind Schriftarten, die von Google entwickelt werden und kostenlos für Websites verwendet werden können.

Wozu braucht man auf einer Website Fonts?

Früher wurden Webseiten mit den Schriftarten dargestellt, die auf dem Computers des Nutzers vorhanden sind. So kam es dazu, dass eine Webseite z.B. auf einem Mac etwas anders aussah als auf einem Windows-Computer. Durch die Benutzung von Webfonts wird die Schriftart vom Server der Website ausgeliefert was dazu führt, dass diese auf jedem Endgerät gleich aussieht.

Benutzt Webdesign Rainer Knappe Google Fonts?

Die Anwort ist: Ja, aber…

Ja, ich benutze Google Fonts auf meinen Websites. Der Grund ist, dass Google Fonts von hoher Qualität sind und sich als Quasi-Standard im Internet etabliert haben.

Aber: meine Webseiten bauen dafür keine Verbindung zu Google-Servern in den USA auf. Ich hoste die Schriftart selbst auf dem jeweiligen Webserver, sodass keinerlei Datenverbindung zu Google anfällt. Das ist zu 100% DSGVO-konform.

Haben Sie weitere Fragen?

Gerne können Sie Ihre Frage an mich hier in die Kommentare schreiben oder mir eine E-Mail senden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.